Kurt Winter aus Korschenbroich

14.10.1912 Korschenbroich – 27.04.1942 Salaspils

Kurt Winter war das älteste von sechs Kindern des Viehhändlers Julius Winter und seiner Frau Henriette aus Korschenbroich. Nach dem Novemberpogrom am 9./10.11.1938 wurde Kurt, der zu dieser Zeit in Attendorn lebte, verhaftet. Er wurde erst freigelassen, nachdem er zugesichert hatte, schnellstmöglich zu emigrieren. Vorerst kehrte er nach Korschenbroich zurück. Die geplante Ausreise zu dem bereits nach Chile emigrierten Bruder Bruno scheiterte jedoch wegen des Kriegsausbruchs. Kurt musste wie seine Brüder Herbert und Alfred Zwangsarbeit leisten. Am 11.12.1941 sollte er mit seiner gesamten Familie nach Riga deportiert werden. Wenige Tage zuvor heiratete er noch seine Freundin, die 19jährige Hilde Zander aus Rheydt. Im Ghetto angekommen, wurde Kurt mit seinen Brüdern nach Salaspils abgeordnet, um ein Arbeitslager zu errichten. Die Lebensbedingungen waren katastrophal. Innerhalb weniger Monate gingen über 1.500 Menschen zu Grunde oder wurden von der SS ermordet. Kurt musste Leichen exhumieren und in Massengräbern beisetzen, ohne jegliche Schutzkleidung. Viele Häftlinge infizierten sich, da sie offene Wunden hatten. Kurt bekam Wundstarrkrampf und starb kurz darauf, im Alter von 29 Jahren.


Quellen und Literatur

Rüther, Martin: „Spätere Geschlechter können sich keinen Begriff machen!“ Die Zeit des Nationalsozialismus in Glehn, Liedberg, Kleinenbroich, Korschenbroich und Pesch 1939 bis 1945, Korschenbroich 2008 (Schriften des Stadtarchivs Korschenbroich, Bd. 4), S. S. 176-189
Sherman Hilde: Zwischen Tag und Dunkel, Mädchenjahre im Ghetto. Frankfurt am Main 1984
Schupetta, Ingrid: Riga - Massenmord und Arbeitseinsatz (2011) (http://www.villamerlaender.de/fileadmin/userfolders/downloads/Riga_2011.pdf )
Winter, Alfred: The ghetto of Riga and continuance, 1941-1945, [Monroe/Conneticut] : A. Winter, 1998
USC Spielberg Foundation, Interview mit Alfred Winter (7.11.1996 in Conneticut/USA): https://www.youtube.com/watch?v=clOEqMdxG3U
Familienbuch Euregio (http://familienbuch-euregio.eu): (Eintrag Bernhard Winter)

Autor: Joachim Schröder

Stammbaum