Jenny Sternberg (geb. Dahl) aus Dormagen

03.04.1912 Dormagen – 2002 London

Jenny Dahl war die Tochter des Metzgers Louis Dahl und seiner Ehefrau Sophie (geb. Katz). Sie hatte zwei Schwestern: Hanni und Emmi, sowie einen Bruder, Jakob. Familie Dahl führte einen florierenden Metzgerladen auf der Kölner Str. 121 in Dormagen. Nach der Machtübernahme der Nazis 1933 und der einsetzenden Diskriminierung und Entrechtung der Juden in Dormagen entschieden sich die Schwestern Jenny und Hanni 1938 ins Ausland zu flüchten (Jenny nach Großbritannien und Hanni nach Chile). Jenny Dahl heiratete Max Sternberg aus Hilden, den sie bei ihrer Arbeit als Hausmädchen bei einer Familie in Hilden kennen gelernt hatte. Die Sternbergs betrieben in Wembley/Nähe London ein gut gehendes Galvanisierungsgeschäft. 1945 wurde ihre einzige Tochter Eleonore geboren. Jenny Sternberg kam einmal jährlich zu Besuch in ihr Elternhaus nach Dormagen, bis sie 2002 verstarb. Ihre Enkel Rachel und Steven kamen 1973 und 1981 zur Welt. Als Rachel 2013 in Southampton heiratete, konvertierte ihr Mann zum jüdischen Glauben.


Literatur und Quellen:

Brief Grete Gottschalk an ihren Sohn Karl in New York Mai 1938 (Slg. Vera Strobel)
Gespräch der Geschichtslehrerin Vera Strobel (Dormagen) mit Emmi Mendels (geb. Dahl) Tochter Liselotte, Oktober 2014

Autorin: Vera Strobel

Stammbaum